Die unternehmensmorphologische Perspektive - Wissenschaftliche Gesundheitssystemgestaltung

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die unternehmensmorphologische Perspektive

Die Philosophie


Unternehmerisches Handeln ist notwendig

Ein Gesundheitsunternehmen ist kein Verwaltungsbetrieb!

Aber:  Nicht jeder Unternehmenstyp ist für die Verfolgung der gesundheitspolitischen Ziele geeignet.

 
 
 


Wichtige Aspekte:


  •     Trägerschaft: Eigentümerziele

Was will der Eigentümer mit dem Unternehmen erreichen?

  • Unternehmensziele

Was will das Unternehmen im unternehmerischen Umfeld bewirken?

  • Geschäftsführung

Was ist die Motivation, die Erfahrung und Prägung des Topmanagements?

  • Systembedingung – Unternehmensumwelt

Welche Methoden der Leistungssteuerung, der Leistungsfinanzierung werden angewohnt, wie ist die Rahmenordnung des unternehmerischen Handelns?

  • Mitarbeiterorientierung

Wie werden die Perspektiven und Fähigkeiten der Mitarbeiter/innen in die Unternehmensentwicklung einbezogen?

  • Beteiligungsinstrumente

Wie ist die betriebliche Beteiligung geregelt? Wie ist die Bedeutung von aber auch das Verhältnis zur Interessenvertretung der Mitarbeiter?


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü